Zum Hauptinhalt springen

Dokuschmiede auf der DocMuc 2018

|

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete: "Potenziale für Unternehmen – Welchen Mehrwert bietet Technische Kommunikation?". Unter Berücksichtigung dieser Frage wurden vor allem die folgenden Themengebiete beleuchtet:

  • Semantische Technologien
  • Softwaredokumentation, User Assistance und Co.
  • Unternehmensinterne Kommunikation

Eröffnung und Keynote zu Cyberpsychologie

Mit einer kurzen Eröffnungsrede begrüßte der Vizepräsident für Wirtschaft der Hochschule München, Prof. Dr. Thomas Stumpp, am Morgen die Teilnehmer. Darauf folgte die Keynote von Dr. Jody Byrne von SAP Irland mit dem Titel "Humanizing Communication in the Age of Chatbots: The Cyberpsychology of User Assistance". In der Cyberpsychologie untersucht man, wie menschliches Verhalten die Interaktionen mit Technologien beeinflusst und wie Technologien menschliches Verhalten bedingen. Daraus ergeben sich interessante Überlegungen zur Verbesserung von User-Assistance-Angeboten.

Semantische Technologien in der Technischen Kommunikation

In diesem Themenblock vermittelten zahlreiche Referenten Grundlagen der Semantik und darauf aufbauender Technologien wie Taxonomien, semantische Netze und Suchverfahren. Außerdem wurden der Zusammenhang semantischer Metadatenmodellen mit intelligenten Informationssystemen wie Content Delivery Portalen und der neue Standard iiRDS betrachtet.

Softwaredokumentation, User Assistance und Co.

Ein anderer Themenschwerpunkt beschäftigte sich mit digitaler Benutzerassistenz auf Basis natürlicher Sprache. Am Beispiel von Amazons "Alexa" wurden sich ergebende Chancen und Herausforderungen für die Technische Kommunikation aufgezeigt. Des Weiteren wurde über die Herausforderungen moderner Softwaredokumentation diskutiert und über die Frage gesprochen, wie viel Hilfe eine vermeintlich intuitiv gestaltete Anwendung überhaupt benötigen soll.

Von der Anforderungsanalyse zur Qualitätsdokumentation

Im Themenbereich "Unternehmensinterne Kommunikation" wurde mit der neu in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen. Anhand von Praxisbeispielen erläuterte der Rechtsanwalt Tobias Günther, wie digitale Unternehmenskommunikation Vorteile bei Archivierungspflichten, Zuordnungen und Datensparsamkeit bringen kann. Weitere Vorträge beschäftigten sich mit der Dokumentation von Anforderungen oder dem Einsatz von Augmented Reality im Rahmen von Produkttrainings.

Die DocMuc überzeugte wieder einmal mit spannenden und informativen Vorträgen und einer rundum gelungenen Organisation. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und werden der DocMuc weiterhin treu bleiben.

Weitere Informationen:

 

Dokuschmiede zu Gast auf der DocMuc

Ihre Nachricht an Boris Grodzicki

* Pflichtfeld

Bei der Kontaktaufnahme (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen: Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden. Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung der personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.